Verfasst von: Martin Zinkner | Januar 11, 2008

Die Vennbahn

Die Geschichte hat ja schon so einige Anachronismen hinterlassen, die auch noch heute Gültigkeit haben. So gibt es nach wie vor einige Enklaven/Exklaven in Europa, welche die weltgeschichtlichen Ereignisse der letzten Jahrzehnte aus den unterschiedlichsten Gründen überdauert haben. Von einer sehr speziellen Exklave Belgiens habe ich gestern das erste Mal im Standard gelesen: die Vennbahn, welche über deutsches und belgisches Gebiet verläuft. In einem, in Folge des Versailler Vertrages festgelegten Grenzverlaufes zwischen Belgien und Deutschland wurde das Gebiet der Bahntrasse 1922 Belgien zugesprochen (original hier nachzulesen). Deutsches Gebiet wurde also de jure durch belgisches Hoheitsgebiet geteilt. Das ganze war vielleicht völkerrechtlich und wirtschaftlich relevant, hatte aber für die Menschen, die in den deutschen Enklaven wohnten eigentlich keine Bedeutung, weil ja entlang der Bahnstrecke keine Zollbeamten standen. Warum das ganze zurzeit Aufmerksamkeit erregt liegt daran, dass die Strecke schon vor Jahren stillgelegt wurde und jetzt abgebaut wird. Wem gehört dieses Gebiet, wenn keine Eisenbahn drüber fährt? Auf solche Eventualitäten wurde vor 86 Jahren leider vergessen…Insgesamt sind es nur ein paar Quadratkilometer. Aber wie man weiß, gibt kein Land freiwillig auch nur 1 Quadratmeter her. Belgiens Regierungskommissar hat vorsichtshalber schon mal mit internationalen Konsequenzen gedroht. Ich bin gespannt wie sich die beiden Länder einigen werden.

Alte Friedens- und Staatsverträge haben uns bis heute merkwürdige Grenzverläufe und Bestimmungen hinterlassen. Auf Gewinnerseite wurde verständlicher Weise immer auf möglichst viele Vorteile geachtet. Ich bin froh, dass wir heute innerhalb der EU und des Schengenraums leben. Das macht so manche Teilung für die Menschen unbedeutend und vielleicht nie mehr relevant. Um Staatsgebiet und Einfluss wird auf nationaler Seite jedoch bis heute gerungen. Das macht diese „Affäre“ deutlich. Bis nationalstaatliche Eigeninteressen überwunden sind wird es sicher noch einige Zeit dauern.

Über andere interessante Enklaven in Europa werde ich ein anderes Mal schreiben.

Werbeanzeigen

Responses

  1. Die Vennbahn ist keine Exklave Belgiens, da sie an beiden Enden mit dem Mutterland verbunden ist, sie gehört ganz einfach zu Belgien. Sie schneidet aber Teile der Bundesrepublik ab, wie z.B. Mützenich, das dadurch eine Exklave Deutschlands in Belgien ist.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: